Deutsch
English
Русский
Kinder- u. Jugendpsychiatrie

Hintergrundinformationen zum August-Homburger-Preis

August-Homburger-Preis 2018

Seit 2006 wird für besondere wissenschaftliche Leistungen in der klinischen und grundlagenwissenschaftlichen Forschung zur Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie der August-Homburger-Preis vergeben. Er besteht aus der August-Homburger-Medaille und einem Preisgeld von 10.000 EUR, der von dem gemeinnützigen Verein zur Durchführung neurowissenschaftlicher Tagungen e.V. gestiftet wird.

Benannt ist der Preis nach dem Heidelberger Psychiater August Homburger (1873-1930), der 1917 als einer der Ersten eine kinder- und jugendpsychiatrische Beratungsstelle einrichtete und 1926 das richtungweisende Lehrbuch „Die Psychopathologie des Kindesalters“ verfasste. In diesem setzte er erstmals biologische Ursachen von psychischen Erkrankungen mit verstärkenden Umweltfaktoren in Verbindung. Diese Mehrdimensionalität kombiniert mit einem entwicklungspsychiatrischen Aspekt ist noch heute geltende Grundvoraussetzung für eine Bewertung von wissenschaftlichen Arbeiten im Fachgebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Erstmals wird der August-Homburger-Preis 2018 als Promotionspreis ausgeschrieben, um exzellente wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der biologischen Kinder- und Jugendpsychiatrie sichtbarer zu machen.

Der Preis wird während der DGKJP-Forschungstagung am 01./02.03.2018 in Tübingen verliehen.

Bewerbungsvoraussetzungen

Eingereicht werden können Dissertationen, die nicht mehr als zwei Jahre vor Einsendung abgeschlossen worden sind und an einer medizinischen Fakultät bzw. einem psychologischen Fachbereich mit „magna cum laude“ oder „summa cum laude“ beurteilt und von einem Kinder- und Jugendpsychiater betreut wurden oder maßgeblich unter kinder- und jugendpsychiatrischer Beteiligung enstanden. Die Bewerberinnen/der Bewerber darf zum Zeitpunkt der Einreichung das 32. Lebensjahr nicht überschritten haben.

Bewerbungen müssen bis zum 1. Oktober 2017 beim Vorsitzenden des Kuratoriums, Prof. Dr. M. Romanos, Universitätsklinikum Würzburg, Zentrum für Psychische Gesundheit, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Margareta-Höppel-Platz 1, 97080 Würzburg, eingegangen sein. Die Entscheidung des Kuratoriums über die Auswahl des Trägers des Preises ist endgültig; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Link zu dem Ausschreibungstext für 2018

Link zu den bisherigen Preisträger

Link zum Statut